Kontakt aufnehmen
Professioneller Hausbau in Massivbauweise
Wir planen und bauen Massivhäuser, Bungalows und Stadtvillen, individuell nach höchsten Maßstäben.

Sichtschutz fürs Badezimmerfenster – die 6 besten Ideen

Ein Badezimmer mit Fenster ist für viele Bauherren ein besonders wichtiger Punkt auf der Wunschliste fürs eigene Massivhaus, denn durch das Fenster kann der Wasserdampf nach dem Duschen und Baden gut entweichen und frische Luft kann ins Bad hineingelangen, um Schimmelbildung im Bad von vornherein zu vermeiden. Auf der anderen Seite wünscht man sich im eigenen Badezimmer aber auch Privatsphäre und möchte Blicke von Nachbarn oder von der Straße gerne ausschließen. Mit den richtigen Sichtschutz-Tipps können Sie auch mit einem Fenster im Bad die Privatsphäre wunderbar schützen. Nachfolgend präsentieren wir Ihnen die 6 besten Sichtschutz-Ideen.

Idee 1: Fensterfolie als günstiger Badezimmer-Sichtschutz

Besonders günstig gekauft und schnell angebracht, ist selbstklebende Folie, die auf das normale Fensterglas geklebt wird. Die Folie besteht aus PVC oder PET und ist in verschiedenen milchigen Ausführungen erhältlich – von schlichtem Milchglas über exotisches Bambusblätterdesign bis zu romantischen Blütenprägungen, sodass Sie das Design an Ihr Badezimmer anpassen können. Gefällt Ihnen das Muster eines Tages nicht mehr, kann die Folie einfach wieder vom Fenster abgezogen werden. Nachteil ist, dass die Folie sehr sorgfältig angebracht werden muss, damit keine Blasen entstehen, weil damit das Endergebnis nicht so schön ausfällt.

Idee 2: Rollo als flexibler Sichtschutz im Badezimmer

Auch ein Rollo ist als Sichtschutz fürs Badezimmer sehr zu empfehlen. Denn Rollos gibt es aus unterschiedlichen Materialien, die auch für Nassräume gut geeignet und wasser- und schmutzabweisend sind. Anders als Stoffvorhänge nehmen solche Rollos kein Wasser auf und laufen deshalb nicht Gefahr zu schimmeln. Ein großer Vorteil eines Rollos als Sichtschutz im Badezimmer ist, dass es blitzschnell runtergezogen ist. Nachteil ist, dass man immer darauf achten muss, das Rollo zu schließen. Außerdem dringt durch manche Rollos nur wenig Licht, sodass man immer das Licht anmachen muss.

Idee 3: Plissee als schicker Badezimmer-Sichtschutz

Der Begriff Plissee ist auf das französische Wort für „falten“ zurückzuführen. Denn anders als ein Rollo wird ein Plissee-Sichtschutz gefaltet und nicht gerollt. Ähnlich wie bei den Rollos gibt es Plissees in unterschiedlichen Materialien, die sich teilweise auch gut fürs Badezimmer eignen. Dabei wird das Plissee im Fensterrahmen festgeklemmt oder angeschraubt und kann bei Bedarf halb oder ganz vor das Fenster geschoben werden. Der große Vorteil eines Plissees als Sichtschutz im Badezimmer ist, dass man es im Gegensatz zu den meisten Rollos auch nur halb schließen kann, sodass immer noch Tageslicht ins Bad strömen kann und man trotzdem vor fremden Blicken geschützt ist.

Idee 4: Jalousien als moderner Badezimmer-Sichtschutz

Neben Rollos und Plissees haben sich auch Jalousien im Badezimmer als Sichtschutz bewährt. Dabei können die horizontalen Lamellen mittels Zugband, Drehstab oder Endloskette im Handumdrehen geöffnet oder blickdicht geschlossen werden. Sind die Lamellen geöffnet, dringen Tageslicht und Frischluft herein. Sind die Lamellen geschlossen, bleiben alle Blicke draußen. Jalousien fürs Bad gibt es sowohl aus Kunststoff als auch aus Aluminium.

Idee 5: Elektrochromes Glas als luxuriöser Sichtschutz im Bad

Noch relativ unbekannt ist die Möglichkeit, Fenster mittels Knopfdruck blickdicht zu machen. Durch eine Spezialfolie im Glas kann die Farbe der elektrochromen Scheibe geändert werden, indem per Knopfdruck Strom durch die Folie geschickt wird. So kann die Scheibe im Nu von durchsichtig in milchig verwandelt werden. Zwar wurde elektrochromes Fensterglas als Sonnenschutz erfunden, tut aber auch als Sichtschutz beste Dienste. Ein großer Nachteil ist, dass elektrochrome Fensterscheiben sehr teuer sind.

Idee 6: Undurchsichtiges Glas als dauerhafter Bad-Sichtschutz

Wer sich ein Massivhaus als Architektenhaus baut, hat von Anfang an die freie Wahl bei der Gestaltung des Neubaus. In diesem Fall kann als Sichtschutz fürs Bad auch direkt ein Fenster aus Milchglas, Ornamentglas oder Strukturglas eingeplant werden – ganz nach Ihren persönlichen Vorlieben. So geht man jederzeit auf Nummer sicher, im Badezimmer vor Blicken geschützt zu sein.

Fazit: Für jeden Geschmack die passende Idee

Ein Badezimmer mit Fenster ist für viele Bauherren ein Muss, um ausreichend Frischluft und Tageslicht ins Bad zu lassen und Schimmelbildung zu vermeiden. Allerdings sollen fremde Blicke natürlich draußen bleiben. Mit dem richtigen Sichtschutz können Sie auch in einem Badezimmer mit Fenster Ihre Privatsphäre sicher schützen. Dabei können Sie ganz nach Geschmack und Geldbeutel auf selbstklebende Fensterfolien, Rollos, Plissees, Jalousien, farbverändernde Spezialscheiben oder undurchsichtige Fensterscheiben aus Milch-, Ornament- oder Strukturglas zurückgreifen.

Das könnte Sie auch interessieren
Treppenhandlauf – Wissenswertes für die richtige Auswahl

Treppenhandlauf – Wissenswertes für die richtige Auswahl Treppen sollten möglichst immer mit einem…

Zum Beitrag
Rauchmelderpflicht im Neubau

Rauchmelderpflicht im Neubau In allen Bundesländern gilt inzwischen eine Rauchmelderpflicht. Das heißt, dass in…

Zum Beitrag
Balkonbodenbelag: Welcher Balkonboden im Neubau?

Balkonbodenbelag: Welcher Balkonboden im Neubau? Ein Balkon an einem Neubau sollte schon auf den ersten Blick zum…

Zum Beitrag
Hausbau-Themen im Überblick
Wilms Haus