Kontakt aufnehmen
Professioneller Hausbau in Massivbauweise
Wir planen und bauen Massivhäuser, Bungalows und Stadtvillen, individuell nach höchsten Maßstäben.

Mit der richtigen Tapete die Raumwirkung beeinflussen

Ob klassische Raufaser oder originelle Mustertapete – bei der Wandgestaltung mit Tapete gibt es viele Möglichkeiten. Dabei sollten Sie nicht spontan zu einer Tapete greifen, sondern sich zunächst mit der Raumwirkung von Farben und Tapeten auseinandersetzen. Denn dann können Sie die optischen Effekte bestimmter Tapeten für Ihr Wohngefühl gekonnt ausnutzen. Wie das genau funktioniert, verraten wir Ihnen in diesem Artikel.

Natürliches Raumempfinden

Allgemein nehmen Menschen einen Raum dann als besonders angenehm wahr, wenn er von oben nach unten immer dunkler wird. Deshalb wird die Zimmerdecke meistens in einer hellen Farbe gestrichen, wie etwa in Weiß oder Elfenbein, während der Boden deutlich dunkler gewählt wird.

Das Besondere ist, dass Sie mit dem Abweichen vom natürlichen menschlichen Raumempfinden einen Raum ganz nach Ihren Wünschen optisch verändern können.

Wie Sie das Raumempfinden mithilfe von Tapete verändern können

Zu groß und ungemütlich? Zu klein und beengend? Welches Problem Sie mit der Raumwirkung eines Zimmers auch haben, mit einfachen Tricks können Sie sie durch die richtige Tapetenwahl in Ihrem Sinne positiv beeinflussen. Nachfolgend finden Sie zu vier häufigen Raumproblemen verschiedene Lösungsvorschläge:

Raumhöhe mit Tapete optisch verkürzen

Wirkt der Raum zu hoch, kann Tapete diesem Gefühl als optisches Gestaltungsmittel entgegenwirken. Für die raumverkürzende Umsetzung gibt es drei Möglichkeiten:

  1. Wählen Sie eine dunklere Farbe für Boden und Decke als für die Wände.
  2. Bringen Sie Streifentapete, die in der Regel senkrecht gestreift ist, waagerecht an der Wand an.
  3. Beginnen Sie die Tapetenbahn nicht direkt an der Decke, sondern lassen Sie einen Streifen Wand oben frei, den Sie in der Deckenfarbe streichen.

Raumhöhe mit Tapete optisch strecken

Wirkt der Raum zu niedrig, können geschickt ausgewählte und angebrachte Tapeten ebenfalls Abhilfe schaffen, um die Raumhöhe optisch zu strecken:

  1. Wählen Sie eine dunklere Farbe für Boden und Wände als für die Decke.
  2. Wählen Sie Mustertapete mit senkrechter Motivgestaltung.
  3. Beginnen Sie mit der Tapete direkt am Deckenrand.

Kleine Räume mit Tapete optisch vergrößern

Sind Räume sehr klein, kann man mit der richtigen Tapete ein Gefühl von mehr Raumweite erzeugen:

  1. Greifen Sie zu Tapeten mit kleinem und gleichmäßigem Muster, wie Streublümchen oder Pünktchen.
  2. Entscheiden Sie sich für helle, kühle Wand- und Deckenfarben.
  3. Verwenden Sie größere Tapetenmotive maximal an einer Wand.
  4. Wählen Sie für eine Wand eine dunklere Tapete als für die anderen drei Wände.

Große Räume mit Tapete optisch verkleinern

Manch einer fühlt sich in großen Räumen verloren. Doch mit Tapeten kann auch hier dafür gesorgt werden, dass eine gemütliche Stimmung erzeugt wird:

  1. Nehmen Sie Tapeten mit diagonal verlaufenden Mustern, denn sie lassen den Raum kleiner wirken.
  2. Entscheiden Sie sich für möglichst große Muster auf der Tapete, denn solche Tapeten verengen den Raum optisch.
  3. Dunkle Wände in warmen Farbtönen in Kombination mit einem dunklen Boden sorgen ebenfalls dafür, dass ein Raum als kleiner empfunden wird.

Fazit: Richtige Auswahl der Tapete von großer Bedeutung

Damit man sich in einem Raum wohlfühlt, muss er zum eigenen Gefühl passen. Während manche Menschen eher große, hohe Räume vorziehen, fühlen sich andere darin einsam und verlassen. Doch mit der Richtigen Raumgestaltung kann das eigene Raumempfinden so beeinflusst werden, dass man sich in einem Raum wohlfühlen kann, auch wenn er nicht den eigenen Vorstellungen entspricht. Je nachdem, ob helle, dunkle, gemusterte oder einfarbige Tapeten verwendet werden, kann dabei ein anderer Effekt erzeugt werden. So wirkt ein kleiner Raum mit einer hellen Streublümchentapete größer, ein großer Raum durch Tapete mit warmen Farben und großen Muster kleiner usw. Auch wenn Ihnen in Ihrem neuen Haus die Raumgröße gefällt, sollten Sie darauf achten, dass sie mit der falschen Wandgestaltung Ihr Wohlgefühl nicht verringern.

Das könnte Sie auch interessieren
Treppenhandlauf – Wissenswertes für die richtige Auswahl

Treppenhandlauf – Wissenswertes für die richtige Auswahl Treppen sollten möglichst immer mit einem…

Zum Beitrag
Rauchmelderpflicht im Neubau

Rauchmelderpflicht im Neubau In allen Bundesländern gilt inzwischen eine Rauchmelderpflicht. Das heißt, dass in…

Zum Beitrag
Balkonbodenbelag: Welcher Balkonboden im Neubau?

Balkonbodenbelag: Welcher Balkonboden im Neubau? Ein Balkon an einem Neubau sollte schon auf den ersten Blick zum…

Zum Beitrag
Hausbau-Themen im Überblick
Wilms Haus