Kontakt aufnehmen
Professioneller Hausbau in Massivbauweise
Wir planen und bauen Massivhäuser, Bungalows und Stadtvillen, individuell nach höchsten Maßstäben.

Gaube oder Dachfenster? Ein Ratgeber

Während früher der Dachboden meistens nur als Rumpelkammer oder zum Wäscheaufhängen verwendet wurde, wird er heute oft als zusätzlicher Wohnraum genutzt. Soll das Dachgeschoss als Wohnbereich ausgebaut werden, stellt sich die Frage, ob für Luft und Licht im Dachgeschoss lieber Gauben oder Dachflächenfenster eingebaut werden sollten. Dabei ist eine Gaube ein spezieller Dachaufbau im geneigten Dach eines Hauses, das an der Stirnseite über ein Fenster verfügt, während ein Dachflächenfenster direkt in die Dachschräge eingelassen wird. Welche Vor- und Nachteile sowohl Dachgauben als auch Dachfenster bieten, beleuchten wir in diesem Artikel, um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern.

Warum überhaupt das Dachgeschoss zum Wohnen nutzen?

Grundstücke werden immer teurer, vor allem in Ballungszentren wie Berlin und Brandenburg. Deshalb ist es oft sinnvoll, ein Haus mit kleinerem Grundriss auf einem kleineren Baugrundstück zu bauen und stattdessen auch das Dachgeschoss als Wohnraum zu nutzen, um die nutzbare Wohnfläche zu vergrößern. Durch die immer besseren Dämmmaterialien ist ein ausgebautes Dachgeschoss schon lange als vollwertiger Wohnraum nutzbar. Damit das Dachgeschoss aber zum Wohnen genutzt werden kann, müssen natürlich auch Fenster her, die in der Regel nicht nur an den Giebelseiten eingebaut werden können, da es sonst zu dunkel im Dachgeschoss bleibt. Also stellt sich schnell die Frage: Dachgaube oder Dachflächenfenster?

Vorteile von Dachflächenfenstern

Dachflächenfenster gelten als die einfachste und günstigste Lösung, um ausreichend Licht und Luft in ein ausgebautes Dachgeschoss zu bringen. Die Fenster werden einfach in die Dachschrägen eingebaut und sorgen dadurch für einen sehr guten Tageslichteinfall. Dabei ist allerdings auf eine ausreichende Fensterfläche zu achten, die von der Wohnfläche im Dachgeschoss, der Dachneigung, der Himmelsrichtung und der Beschattung durch umstehende Bäume und Gebäude abhängig ist. Dabei sind mehrere kleine Dachfenster eher zu empfehlen als wenige große, damit die Lichtausbeute besser verteilt ist.

Dachflächenfenster einzubauen, ist im Gegensatz zum Gaubenbau relativ leicht und schnell, wodurch sich auch die Kosten im Rahmen halten. Zudem verändern Dachfenster weder die Statik noch die Optik des Hauses, sondern fügen sich in das vorhandene Dach eher unauffällig ein.

Um jedem Geschmack gerecht zu werden, sind Dachfenster heute in unterschiedlichsten Varianten erhältlich. Ob Holz oder Kunststoff, hochkant oder senkrecht – hier sind dem eigenen Geschmack keine Grenzen gesetzt.

Vorteile von Dachfenstern im Überblick

+ Besonders guter Lichteinfall

+ Schneller und einfacher Einbau

+ Vergleichsweise geringe Kosten

+ Keine Beeinträchtigung der Optik und Statik des Hauses

+ In vielen Varianten erhältlich

Nachteile von Dachflächenfenstern

Dachflächenfenstern lassen zwar besonders viel Licht ins Dachgeschoss, aber leider auch viel Hitze, was gerade im Sommer ein großer Nachteil ist und die Wohnqualität im Dachgeschoss deutlich verringern kann. Wichtig ist es deshalb, einen Sonnenschutz mit einzuplanen, wie zum Beispiel Rollläden, Jalousien, Faltstores oder Rollos. Zudem vergrößern Dachfenster nicht die Wohnfläche unterm Dach, denn die Schrägen bleiben erhalten. Ein weiterer Nachteil ist, dass sich einige Dachfensterarten nicht so gut weit öffnen lassen, sodass das Lüften schwierig ist.

Nachteile von Dachfenstern im Überblick

– Lassen viel Hitze ins Dachgeschoss

– Sonnenschutz unabdingbar

– Keine zusätzliche Wohnfläche, die Schrägen bleiben

– Lüften nicht bei allen Dachfenstern optimal möglich

Vorteile von Dachgauben

Wie bereits erwähnt, ist eine Gaube ein Dachaufbau, der aus dem geneigten Dach hervorragt und an der Stirnseite ein oder mehrere Fenster hat, sodass die Sonne nicht direkt reinscheint und das Dachgeschoss stark aufheizt. Zudem versorgt eine Gaube das Dachgeschoss nicht nur mit Frischluft und Tageslicht, sondern schafft auch einen größeren Wohnraum. Denn eine Gaube erlaubt es, dort zu stehen, wo vorher eine Dachschräge war, wodurch ein Gefühl von mehr Weite im Dachzimmer entsteht. Dabei kann man bei einer Dachgaube sogar direkt am Fenster stehen und hinausblicken. Auch bei den Gauben gibt es verschiedene Formen, Größen und Ausführungen, sodass sie an den Stil des Hauses angepasst werden können. So stehen ganz nach Geschmack beispielsweise Schleppgauben, Spitzgauben, Satteldachgauben, Walmdachgauben, Rundgauben und viele mehr zur Auswahl.

Vorteile von Gauben im Überblick

+ Vergrößern den Wohnraum

+ Gefühl von Weite im Dachgeschoss

+ Herantreten ans Fenster möglich

+ Keine besonders starke Wärmeentwicklung

+ Verschiedene Gaubenarten passend zum Hausstil möglich

Nachteile von Dachgauben

Wie bereits erwähnt, sind Gauben Dachaufbauten. Deshalb können Dachgauben die Statik eines Hauses beeinflussen. Das spielt aber nur beim nachträglichen Einbau einer Gaube eine Rolle. Denn beim Neubau eines Massivhauses werden die Gauben vom Architekten direkt eingeplant. Zudem sind Dachgauben deutlich teurer als Dachflächenfenster, was bei der Budgetplanung berücksichtigt werden muss. Wichtig zu wissen ist, dass manche Bebauungspläne Dachgauben verbieten, weshalb man diesen Fakt vor der Hausbauplanung unbedingt überprüfen sollte.

Nachteile von Gauben im Überblick

– Viel teurer als Dachflächenfenster

– Beeinflussen die Statik und sollten direkt beim Neubau eingeplant werden

– Manche Bebauungspläne lassen Gauben nicht zu

Fazit: Dachgauben für mehr Platz, Dachfenster für mehr Licht

Ob Dachflächenfenster oder Dachgauben die bessere Wahl sind, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Bei einem Neubau sind es meistens nur die höheren Investitionskosten, die einen Bauherrn davon abhalten, sich statt für eine Dachgaube für Dachflächenfenster zu entscheiden. Denn das Statik-Problem entfällt bei einem Neubau, da die Gauben direkt vom Architekten eingeplant werden. Für das Wohngefühl sind in der Regel Dachgauben besser, da sie den Wohnraum vergrößern, für mehr gefühlte Weite im Dachgeschoss sorgen, ein Herantreten ans Fenster ermöglichen und weniger Hitze ins Dachgeschoss lassen. Bei ausreichend Budget und wenn im Bebauungsplan nichts dagegen spricht, sind bei einem neugebauten Massivhaus deshalb Dachgauben sehr zu empfehlen. Nur wer sich besonders viel Licht im Dachgeschoss wünscht, sollte stattdessen lieber zu Dachfenstern greifen.

 

Das könnte Sie auch interessieren
Treppenhandlauf – Wissenswertes für die richtige Auswahl

Treppenhandlauf – Wissenswertes für die richtige Auswahl Treppen sollten möglichst immer mit einem…

Zum Beitrag
Rauchmelderpflicht im Neubau

Rauchmelderpflicht im Neubau In allen Bundesländern gilt inzwischen eine Rauchmelderpflicht. Das heißt, dass in…

Zum Beitrag
Hausbauplanung – wie geht man am besten vor?

Hausbauplanung – wie geht man am besten vor? Das eigene Traumhaus zu planen, ist gerade für Laien eine große…

Zum Beitrag
Hausbau-Themen im Überblick
Wilms Haus