Kontakt aufnehmen
Professioneller Hausbau in Massivbauweise
Wir planen und bauen Massivhäuser, Bungalows und Stadtvillen, individuell nach höchsten Maßstäben.

5-Phase-TÜV-Prüfung – Bauqualität mit Brief und Siegel

Ein Auto bringen wir regelmäßig zum TÜV, um für mehr Sicherheit zu sorgen. Dass es auch eine TÜV-Prüfung für Häuser gibt, wissen hingegen die Wenigsten. Dabei sorgt solch ein baubegleitender TÜV nicht nur für mehr Sicherheit, sondern bietet dem Bauherrn auch viele weitere Vorteile. Doch was wird im Rahmen dieser TÜV-Prüfung genau kontrolliert? Und welche Vorteile hat es, sich für eine 5-Phasen-TÜV-Prüfung zu entscheiden? Dieser Artikel klärt über die wichtigsten Aspekte auf.

Was ist die 5-Phasen-TÜV-Prüfung?

Bei der sogenannten 5-Phasen-Prüfung kontrollieren die Prüf-Ingenieure des TÜV oder der DEKRA die Planungsunterlagen und besuchen regelmäßig die Baustelle, um den Hausbau in allen Bauphasen zu begleiten. Sind alle Punkte von den unabhängigen Gutachtern zu ihrer Zufriedenheit erfüllt, bekommt das Haus das TÜV-Gütesiegel für Qualität am Bau.

Was wird bei der 5-Phasen-TÜV-Prüfung kontrolliert?

Wie der Name schon sagt, werden in der Regel 5 Bauphasen kontrolliert, die sich wie folgt zusammensetzen, wobei die einzelnen Prüfumfänge je nach Bauprojekt und ausführender Institution variieren können:

  • Phase 1: Prüfung der wesentlichen technischen Planunterlagen
  • Phase 2: Kontrolle von Entwässerung und Abdichtungssystem
  • Phase 3: Sichtung der Arbeiten und Installationen am Rohbau
  • Phase 4: Überprüfung von Fassaden, Dach, Innenputz, Estrich
  • Phase 5: Kontrolle der Wandbekleidung, Bodenbeläge und Fertiginstallationen

Die Kontrollen erstrecken sich also von der Planung bis zur Endabnahme, sodass Fehler und Abweichungen frühzeitig aufgedeckt und behoben werden können. So werden beispielsweise die Wände und Leitungen vor Beginn der Innenputzarbeiten kontrolliert, der Innenausbau vor der Verlegung von Fliesen usw. Die unabhängigen Gutachter prüfen in jeder Phase, ob die Bauausführung mit der Baubeschreibung und den aktuellen Vorschriften und Normen übereinstimmt. Dabei wird jede Baustellenbegehung protokolliert und die Erkenntnisse werden genau dokumentiert.

Welche Vorteile hat die 5-Phase-TÜV-Prüfung?

Das eigene Haus bereits während der Planungs- und Bauphase begleiten zu lassen, bietet dem Bauherrn viele Vorteile:

  • Die TÜV-Abnahme erfolgt durch unabhängige Sachverständige.
  • Fehler und Abweichungen werden objektiv dokumentiert.
  • Mängel werden frühzeitig erkannt und können behoben werden.
  • Es werden Zeit und Geld für eine nachträgliche Mängelbeseitigung gespart.
  • Die Sicherheit des Bauprojekts erhöht sich.
  • Der Bauherr kann sich auf die Sicherheit und Qualität des Hauses verlassen.
  • Das TÜV-Gütesiegel Qualität am Bau kann den späteren Verkauf erleichtern.

Was kostet die TÜV-Prüfung und wer bietet sie an?

Die baubegleitende Qualitätsprüfung wird z. B. von TÜV Süd, TÜV Nord, TÜV Rheinland und von der DEKRA angeboten. Manche Bauträger arbeiten mit einem Anbieter eng zusammen und koordinieren die Begehungen der 5-Phasen-TÜV-Prüfungen mit den Sachverständigen passend zum Baufortschritt, sodass es nicht zu Bauverzögerungen kommt, weil auf einen Kontrolltermin erst lange gewartet werden muss. Die Kosten hängen unter anderem von der Art und Größe des Gebäudes ab und liegen für ein durchschnittliches Einfamilienhaus bei ca. 2.500 bis 3.300 €, die allerdings sehr gut angelegt sind, wenn man die vielen Vorteile betrachtet.

Fazit: Geprüfte Bauqualität sorgt für ein gutes Gefühl

Um die Qualität am Bau zu gewährleisten, gibt es die TÜV-Prüfung für Gebäude. Die baubegleitende Qualitätskontrolle wird von unabhängigen Sachverständigen verschiedener Institutionen durchgeführt, indem zunächst die Planungsunterlagen geprüft werden und dann in verschiedenen Bauphasen Vor-Ort-Begehungen der Baustelle erfolgen, um die Bauausführung zu kontrollieren. Dadurch können etwaige Mängel rechtzeitig erkannt und direkt behoben werden. Zum Schluss erhält das Haus das TÜV-Gütesiegel für Qualität am Bau und der Bauherr kann sich auf die Sicherheit und Qualität seines Hauses rundum verlassen.

Das könnte Sie auch interessieren
Treppenhandlauf – Wissenswertes für die richtige Auswahl

Treppenhandlauf – Wissenswertes für die richtige Auswahl Treppen sollten möglichst immer mit einem…

Zum Beitrag
Rauchmelderpflicht im Neubau

Rauchmelderpflicht im Neubau In allen Bundesländern gilt inzwischen eine Rauchmelderpflicht. Das heißt, dass in…

Zum Beitrag
Hausbauplanung – wie geht man am besten vor?

Hausbauplanung – wie geht man am besten vor? Das eigene Traumhaus zu planen, ist gerade für Laien eine große…

Zum Beitrag
Hausbau-Themen im Überblick
Wilms Haus